Sonntag, 29. März 2015

Vorsitzender der SPD-Chemnitz will Kämmerer werden

Im Juni wird in Chemnitz wieder gewählt. Diesmal sind jedoch nicht alle Bürgerinnen und Bürger, sondern lediglich die Stadträtinnen und Stadträte aufgerufen ihre Stimmen abzugeben. Gewählt werden gleich drei von insgesamt vier Bürgermeisterposten: die Kämmerei (Finanzen), der Ordnungsbürgermeister- und der Baubürgermeisterposten. Die Wahl ist deswegen entscheidend, weil die Bürgermeister als Bereichsleiter politische Gestaltungsspielräume haben und die Verwaltung gestalten können. 

Sven Schulze, Vorsitzender der SPD-Chemnitz, Mitglied im Landesvorstand der SPD-Sachsen und zugleich deren Schatzmeister, will sich gegen den CDU-Kandidaten Ralph Burghart durchsetzen und die Kämmerei gewinnen. Wir haben mit Sven gesprochen, ihn zu seinen Motiven, Einschätzungen und Zielen befragt:  


Donnerstag, 5. März 2015

Kommentar: Montags, Dienstags, 5. März - Nazis blockieren ist kein Scherz

Am heutigen 5. März ist es mal wieder so weit: Nazis missbrauchen einen traurigen Tag der Chemnitzer Geschichte um sich für ihre Intoleranz gegenüber Menschen zu rechtfertigen, mit denen sie noch nie ein Wort gesprochen haben. Aber natürlich wissen sie trotzdem besser als alle Anderen, wie genau sich diese Menschen generell verhalten. Wir „Gutmenschen“ nennen das Vorurteil, diese Propheten nennen es Wahrheit. Die Welt kann wirklich einfach sein, wenn man davon überzeugt ist, dass nur die Menschen die Wahrheit sagen, die sagen, was man hören will und alle Anderen Teil einer von der CIA geführten Verschwörung sind.