Samstag, 30. Januar 2016

Kommentar: Die Freiheit der Andersdenkenden

Was heißt eigentlich Freiheit? Wenn man im Duden nachschlägt, dann findet man als Definition:

  1. Zustand, in dem jemand von bestimmten persönlichen oder gesellschaftlichen, als Zwang oder Last empfundenen Bindungen oder Verpflichtungen frei ist und sich in seinen Entscheidungen o. Ä. nicht [mehr] eingeschränkt fühlt; Unabhängigkeit, Ungebundenheit
  2. Möglichkeit, sich frei und ungehindert zu bewegen; das Nichtgefangensein
  3. Recht, etwas zu tun; bestimmtes [Vor]recht, das jemandem zusteht oder das er bzw. sie sich nimmt

Wir glauben an einen Freiheitsbegriff nach Rosa Luxemburg: “Freiheit ist die Freiheit der Andersdenkenden.”

Mittwoch, 13. Januar 2016

Kommentar: Der Missbrauch von Köln

Die Silvesternacht von Köln befeuert mit ihren Taten eine Diskussion die zu den wichtigsten in unserer Gesellschaft gehört und doch eigentlich im 21. Jahrhundert nicht mehr notwendig sein sollte. Die Vollständige Gleichstellung von Mann und Frau in allen Lebensbereichen ist eine Frage der Vernunft und wird zu einem Spiegel für die Fortschrittlichkeit. Dass sich die Medien ungewöhnlich oft an jener Nacht in Köln und der Frage der Rolle der Frau in der Gesellschaft die Finger verbrennen, beweist, wie ernst das Thema in Deutschland geworden ist. Es zeigt aber auch ein steigendes Selbstbewusstsein, Sexismus offen zu benennen. Eine Entwicklung, die Mut macht.