Vorstand

Am 14. Juni 2015 wählten die Jusos Chemnitz in einer Vollversammlung ihren Vorstand auf ein Jahr Amtszeit. 

                                                                                                                                 

Sandra Göbel, Vorsitzende

Foto: Jusos Chemnitz
Geburtstag: 
20.08.1992

Studium/Beruf: 
Studentin der Politikwissenschaft, wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tätigkeiten als Juso/Spd-Mitglied außerhalb des Juso-Vorstands: 
Campaignerin der Jusohochschulgruppen für  Mitteldeutschland (in Zusammenarbeit mit Johannes Krause – JHG Jena) 

Hobbys/Mitgliedschaften: 
Lesen, Theater- und Museumsbesuche, reisen, tanzen, was trinken gehen, Juso, JHG, SPD; Mitglied Bündnis Bunter Brühl

Schwerpunkte/Projekte im Vorstand:  
Neumitgliederbeauftragte, Wahlkampf (Jugendwahlkampf, Bundestagswahlkampf-Detlef Müller)

Inhaltliche Schwerpunkte: 
Hochschulpolitik, Antirassismusarbeit

Wie bin ich zu den Jusos gekommen?:
Ich habe ein Praktikum bei Constanze Krehl absolviert. Auf der selben Etage hatten auch die Jusos Leipzig ihr Büro. Ich war von ihrem Engagement und Freundlichkeit beeindruckt, wurde zu Aktionen wie selbstverständlich mitgenommen. Schon nach kurzer Zeit wusste ich, das ich dort genau hingehöre.

Warum bin ich bei den Jusos?: 
Politisch aktiv zu sein war mir schon immer wichtig. Mich störten Menschen, die nur über alles mögliche meckerten, aber nicht dagegen taten. Die Jusos ermöglichen es mir, mich aktiv einzubringen und unserer Vorstellung einer gerechteren, sozialeren, friedlichen Welt gemeinsam voran zutreiben.

Mitglied seit: 
1. Mai 2009

Laster: 
kleiner Kaffee- und Nikotinsüchtling

Lieblingzitat: 
“Man hat nur Angst, wenn man mit sich selbst nicht einig ist.” Hermann Hesse

Kontakt: 
goebel.sandra@gmail.com

                                                                                                                                 

Maximilian Heusel, Beisitzer

Foto: Jusos Chemnitz

Geburtstag: 
21.09.1995

Beruf/Studium: 
Auszubildender für Logopädie

Weiteres Engagement: 
Jugendforum Chemnitz
MiWi (Mitwirkung mit Wirkung)

Hobbys/Mitgliedschaften: 
Schwimmen, Schach, lesen, Klavier (Keyboard) spielen/ Jusos, Mitwirkung mit Wirkung, Jugendforum Chemnitz

Projekte im Vorstand: 
Öffentlichkeitsarbeit, Protokoll führen, Finanzen

Inhaltliche Schwerpunkte: 
Antirassismusarbeit, Flüchtlingspolitik, Kinder und Jugendarbeit, Kommunalpolitik

Wie bin ich zu den Jusos gekommen: 
Auf einer politisch angehauchten Veranstaltung hatte ich die Möglichkeit mit zwei junge Politikern über verschiedenste Themen zu diskutieren. Die beiden Personen stellten sich als Katharina Schenk und Sebastian Storz da, die mich in ihrer Art und Weise so gut überzeugten, dass ich 3 Tage später den Jusos Chemnitz schrieb, um nach dem nächsten Sitzungstermin zu fragen.

Warum bin ich bei den Jusos: 

Politisch aktiv zu sein war mir schon immer wichtig. Mich störten Menschen, die nur über alles mögliche meckerten, aber nichts dagegen taten. Die Jusos ermöglichen es mir, mich aktiv einzubringen und unserer Vorstellung einer gerechteren, sozialeren, friedlichen Welt gemeinsam voran zutreiben.

Mitglied seit: 
5. Juni 2014

Laster: 
Süßigkeiten, kleiner Angsthase

Lieblingszitat: 

"Ich habe erfahren, daß ein harter Geist ohne ein weiches Herz ebenso unfruchtbar sein muß, wie ein weiches Herz ohne einen harten Geist.
" Sophie Scholl

Kontakt: 
mheusel@me.com

                                                                                                                                 

Martin Adam, Beisitzer

Geburtstag:
22.12.1996

Studium/Beruf:
Schüler

Hobbys/Mitgliedschaften:
Fahrrad fahren, zocken, Synapsen baumeln lassen, Jusos, SPD

Projekte im Vorstand:
Hedonismusbeauftragter - zuständig für spiel, spaß und trunk
Neumitgliederbeauftragter

Inhaltliches Schwerpunkte: 
Extremismus, Bundespolitik

Wie bin ich zu den Jusos gekommen?
Politik fand ich schon immer interessant und so kam es eines Tages das ich, als junger Spund, in die SPD-Geschäftsstelle lief und ein bisschen mit den Leuten dort quasselte. Nachdem man mir sagte ich könne ja auch mal bei den Jusos vorbeischauen tat ich dies. 

Warum bin ich bei den Jusos?
Diskussionen über all mögliche Dinge und die Menschen bei den Jusos sind das was die Jusos ausmacht und weswegen ich auch immer gerne zu den Jusos gehe. 

Mitglied seit: 
April 2015

Laster: 
Kaffee ist doch kein Laster :(

Lieblingszitat:
"Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden" 
- japanisches Sprichwort 

Kontakt: 
martin.adam233@gmail.com

                                                                                                                                 

Lukas Petersohn, Beisitzer

Foto: Jusos Chemnitz
Geburtstag: 
17. März 1997

Beruf/Studium: 
Schüler der Waldorfschule Chemnitz

Weiteres Engagement:
Jugendforum Chemnitz

Hobbys: 
Videospiele, Klavier, und natürlich Politik

Aufgaben im Vorstand: 
Ich versuche mich in der Außenwirkung der Jusos zu beteiligen, indem ich Blogartikel schreibe oder die Facebook Seite mitbetreue.

Inhaltliche Schwerpunkte: 
Gleichstellung von Homosexuellen, eine jugendlichere Innenstadt für Chemnitz

Wie bist du zu den Jusos gekommen?: 
Politik hat mich schon immer total interessiert. Das Bundestagswahlergebnis 2013 hat mich dann dazu veranlasst, an einer anderen Politik mitarbeitenn zu wollen, also habe ich bei den Jusos vorgestellt und bin jetzt Mitglied der SPD.

Warum bist du Juso?: 
Weil ich in einer sozialen Gesellschaft leben will, die jedem dem Platz für seine Besonderheiten einräumt, und nicht bei jeder ungewohnten Kleinigkeit die Nase rünft, wie die Mitglieder der Bürgerbewegung Ebersdorf. Außerdem setzten sich die Jusos gegen jede Art der Homophobie zu Wehr. SPD Mitglied bin ich, weil ich will, dass jeder von seiner Arbeit leben kann, ohne wenn und aber.

Mitglied seit: 
September 2013

Laster: 
Brülle beim Fußball gern herum, wenn meine Lieblingsmannschaften spielen..

Lieblingszitat: 
“Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.” Willy Brandt 

Kontakt: 
lukas.petersohn@gmail.com

                                                                                                                                 

Ellen Hieber, Beisitzerin

Geburtstag: 
05.01.1989

Studium/Beruf: 
Studentin der Europäischen Integration, und nebenbei diverse studentische Hilfstätigkeiten (Denkwerk Projekt: Industriegeschichte erleben sowie der Europa-Studien-Spiegel (ES-Spiegel), um das nötige Kleingeld beisammen zu halten.
Weiteres Engagement
Mitgärtnerin bei Gartenutopisten

Hobbys/Mitgliedschaften: 
Möchtegern-Leichtathletin und -Schriftstellerin

Schwerpunkte/Projekte im Vorstand:  
Hochschulgruppe, Öffentlichkeitsarbeit, Jugendbeteiligung

Inhaltliche Schwerpunkte: 
Europa-Politik, Migrationspolitik, AntiRa

Wie bin ich zu den Jusos gekommen?
Zu Fuß, manchmal mit dem Rad – Spaß beiseite: durch Interesse. Hatte Lust politisch aktiv zu werden, habe nachgeschaut, wann die Jusos sich treffen, fand die Menschen sympathisch und bin geblieben.

Warum bin ich bei den Jusos?
Inhaltlich hatte ich (eigentlich immer noch) meine Schwierigkeiten mit der SPD und fand die Jusos als das linke Korrektiv der SPD sehr spannend. Ich wollte nicht nur jammern, sondern aktiv etwas verändern, von innen heraus. Das kann ich nun durch die Jusos – einem mehr oder weniger gleichgesinnten, motivierten und politisch interessierten Haufen.

Mitglied seit: 
Wenn ich das wüsste, würde es hier stehen.

Laster: 
„Without ice cream, there would be darkness and chaos. – Don Kardong

Lieblingzitat: 
Superkalifragilistikexpialigetisch

Kontakt: 
Datenschutz